Das Internet ist heutzutage voll von Datenkraken, die unsere Daten sammeln, speichern und auswerten oder uns mit Hilfe von Cookies „tracken“. Dieses Verhalten von Browser, Webseiten und Internet-Diensten lässt sich in der Regel auch unterbinden, aber meist sind diese Einstellungen versteckt oder für den normalen Nutzer nicht verständlich beschrieben. Damit Sie nicht selbst suchen müssen, können Sie sich die Browser-Erweiterung Privacyfix installieren, die genau diese Einstellungen für Sie durchführen kann.

Das Add-on Privacyfix gibt es für Firefox und Chrome.

Nach der Installation des Add-ons wird automatisch der Einrichtungsassistent gestartet, der Sie Schritt-für-Schritt durch die einzelnen Bereiche führt und dabei optisch recht ansprechend dargestellt wird. Zudem ist jede Einstellung mit einem Tooltip versehen und wird ausführlich beschrieben, um auch den unerfahrenen Nutzer aufzuklären. Damit auch Ihre Social-Media-Profile gecheckt werden, sollten Sie bei Facebook und Google Plus angemeldet sein. Sehr schön gelöst ist die Durchführung einer Einstellung. Hier springt das Programm z. B. bei Facebook in die entsprechende Einstellung im eigenen Profil und markiert den zu tätigenden Knopf.

Facebook:

Im ersten Schritt prüft Privacyfix Ihre Privatsphäre in Facebook. Hier können Sie entscheiden wer Ihr Profil, bzw. Aktivität sehen und finden kann. Zusätzlich können Sie das automatische Profil-Sharing unterbinden und Ihre installierten Facebook-Apps erneut überprüfen. Gerade hier sammeln sich bei vielen Nutzern einige Anwendungen an, die nicht mehr gebraucht werden und gelöscht werden sollten.

facebook-Einstellungen

Privacyfix überprüft die Einstellungen in facebook

Google:

Im zweiten Schritt wird Google überprüft. Hier können Sie entscheiden ob Google Ihre Suchhistorie, Ihre Daten von Google Plus, sowie Ihre Suchhistorie von den Anzeigen und Widgets registriert, oder nicht.

GooglePlus-Einstellungen

Privacyfix überprüft die GooglePlus-Einstellungen

Webseiten:

Hier erfahren Sie Infos zu Ihren besuchten Webseiten und ob Ihre Daten zwecks Marketing an Dritte weitergeleitet werden.

Tracking:

Bei dieser Einstellung können Sie das Tracking von Firmen blockieren, die persönliche Informationen über Ihre Surf-Historie auf verschiedenen Webseiten registrieren.

Healthbar:

Hier können Sie die Privacyfix-Healthbar aktivieren, die Ihnen verschiedene Informationen zu der angesuften Webseite übermittelt, ob diese Daten ausliest und Cookies gesetzt werden. Hier können Sie z. B. die gesetzten Cookies direkt entfernen lassen.

Wir empfehlen Ihnen die Erweiterung einfach mal zu installieren und auszuprobieren. Sie ist sehr übersichtlich, verständlich und leicht zu handhaben. Sie werden sich wundern, wie es um Ihre Privatsphäre im Internet bestellt ist.